BINATIONAL >> KULTURELLE EINFLÜSSE >> GERMAN AMERICAN FRIENDSHIP GARDEN

SYMBOL DER FREUNDSCHAFT, RÜCKZUGSORT BEI DEMOS


DEUTSCH AMERIKANISCHER GARTEN

Der Freundschaftsgarten wurde pro bono von Wolfgang Oehme im Jahr 1983 angelegt und kann auf dem National Mall in Washington D.C. besucht werden. Der Garten symbolisiert die Freundschaft zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland. Er integriert Komponenten des sogenannten "New American Garden Style", eine damals revolutionäre Landschaftsarchitektur, welche durch Schneisen aus Gräßern charakterisiert ist, die ganzjährige Blumenfelder durchtrennen. Im Freundschaftsgarten blühen Pflanzen beider Nationen. Er wurde von amerikanischen und deutschen Unternehmen finanziert. Der Gartenstil hat eine geometrische Form, mit symmetrisch angelegten Landschaftselementen, welche sich wiederum an einer Nord-Süd Achse orientieren. Der Garten liegt zwischen dem Jefferson Memorial und dem Weißen Haus und gewährt einen Blick auf das Washington Monument im Süden und auf das Weiße Haus im Norden. Der "German American Friendship Garden" soll die Erinnerung an die ersten deutschen Einwanderer in die USA wachhalten.

Adresse:

1600 Constitution Ave. NW, Washington, DC 20006, United States

(zwischen der 15. und 17. Straße Nordwest)