JOSHUA TREE

U.S. FLORA&FAUNA

Der Josuabaum (Joshua Tree/ Josua-Palmlilie) kommt vor allem in der Mojave Wüste vor. Der Baum erhielt seinen Namen von Mormonen, welche im 19 Jahrhundert durch die Mojave Wüste zogen. Die einzigartige Form des Gewächses erinnerte die Gruppe an eine Geschichte aus der Bibel, in welcher Joshua seine Hände zum Gebet in den Himmel streckte. Der Baum erreicht eine Höhe von bis zu 15 Metern und zählt zu den Symbolen der nordamerikanischen Wüstenflora. Der U.S. amerikanische Botaniker George Engelmann veröffentlichte 1871 im Rahmen einer geologischen Expedition eine genaue Beschreibung des Baums.


TEXT: US-ROOM GERMANY