⋆JOHN WINTHROP⋆

U.S. LITERATURE

FRÜHE KOLONIALLITERATUR

C I T Y  U P O N  A  H I L L

AMERIKA ALS LEUCHTENDE STADT

{{PD-US}}
{{PD-US}}

John Winthrop (1588-1649)  zählt zu den zentralen Schlüsselfiguren, welche einen Einblick in die Gründungsjahre der Massachusetts Bay Colony geben, der ersten nennenswerten europäischen Niederlassung nach der Plymouth Colony. Er prägte die Idee der "City upon a Hill". In  dieser biblischen und bildhaften  Metapher fordert Winthrop, dass die "Neue Welt" wie eine Stadt hoch auf einem Berg durch das vorbildliche Verhalten ihrer Einwohner leuchten soll. Sein Haupt- und Lebenswerk war "Journal", welches Zeugnis über das Leben der Kolonisten gibt. Darüber hinaus hat seine Predigt "A Model of Christian Charity" , welche er während der Atlanitküberfahrt hielt, einen besonderen Stellenwert in der amerikanischen Geschichte. Sie unterstützt die spätere Argumentation des 19 Jahrhunderts im Rahmen des "Vorherbestimmten Schicksals" (Manifest Destiny), den gesamten Kontinent einzunehmen.

"We shall be as a city upon a hill, the eyes of all people are upon us."

-WINTHROP-


TEXT: U.S. ROOM GERMANY